Bericht der Schach AG - Landesmeisterschaft (vom 27.4.22)

Liebe Eltern der Schach-Schulmannschaft,

1.) Unsere Mannschaft hat den 16. Platz (von 26) erreicht.
Das ist sicher noch verbesserungsfähig, einerseits, aber andererseits hatte beispielsweise unsere Mannschaft von 2019, als sie die Stadtmeisterschaft geholt hatte, auf Landesebene nur Platz 27 erreicht. Daher sollte man diese Platzierung nicht unterschätzen.

2.) Die größte Überraschung war ganz sicher Tim, der keinerlei Nervosität zeigte, sondern seinen Gegnern das Fürchten lehrte. 4 Spiele (von 7) hat er gewonnen. Im Training hatte er sich eher versteckt und klein gemacht, doch im Turnier wurde der Zwerg zum Riesen.

3.) Auch Ilias überraschte mit einer soliden Leistung, die man aus unserem Training heraus nicht hätte erwarten können.Auch er holte 4 Siege und noch ein Unentschieden dazu. Das sind die meisten Punkte. - Ilias überraschte in seinem Spiel mit großer Gelassenheit.

4.) Der jüngste Spieler, Ben hatte leider Pech mit mindestens 2 Gegnern, die extrem unfair spielten und frech mogelten, ohne daß er sich dagegen wehren konnte.

5.)Jan und Jonah hatten es an den vorderen Brettern mit den stärksten Brocken zu tun. Auch Jan holte standesgemäß 4 Punkte. - Jonah ist leider unter die Räder geraten, aber alle hoffen, daß er sich nicht entmutigen läßt, sondern bald an seine glänzenden Trainingsleistungen wieder anschließen kann.

 



Vielen Dank an alle Beteiligten für die organisatorische Hilfe.
Vielen Dank ibs. an Frau Zaehle für ihre Beausichtigung und ihre Fotos.
Mit freundlichen Grüßen
E.L.Gennat (C-Trainer und Schiedsrichter im Dt. Schachbund)